Ein Jungbrunnen namens Papaya

Warum Papaya als Jungbrunnen gilt

Oft wird Papaya als regelrechter "Jungbrunnen" bezeichnet. Warum das so ist und wie auch Sie davon profitieren können, lesen Sie hier.

In Papaya sind unter anderem sehr viele Karotine enthalten. Diese schützen uns vor den gefährlichen freien Radikalen, welche die Körperzellen zerstören können. Die Karotine sind eine äusserst wirkungsvolle Waffe gegen Verbrennungen durch Sonnenlicht oder feindliche Mikroorganismen und aggressive Substanzen. Somit wird der Alterungsprozess des Körpers wesentlich verlangsamt und man ist länger jung.

Die Inhaltsstoffe von Papaya helfen dem Organismus dabei, Eiweiss schneller und gründlicher zu verdauen. Dadurch erhält der Körper wertvolle Proteine und wird gleichzeitig entlastet, da die Verdauung effizienter ist. Das kann sich auch positiv auf eine erwünschte Gewichtsreduktion auswirken. Gerade bei älteren Menschen sind die in Papaya enthaltenen Enzyme besonders wichtig, da der Körper weniger Enzyme produziert als in der Jugend.

Der Papaya wird allgemein eine verjüngende Wirkung nachgesagt, da die Reinigungswirkung nicht auf den Verdauungstrakt beschränkt ist, sondern sämtliches Gewebe erreicht. Die Inhaltsstoffe der Papaya wirken harmonisierend und stimulierend auf unsere Drüsen. Verschiedene Wissenschaftler gehen davon aus, dass die unter Papaineinwirkung im Körper gebildete Aminosäure Arginin eine zusätzliche Ausschüttung des Wachstumshormons HGH durch die Hirnanhangdrüse hervorruft. Mit Hilfe dieses Hormons wird die Zellerneuerung und die Regeneration von Haut, Muskeln und der Leber gefördert. Dadurch wird die Degeneration von wichtigen Körperzellen verhindert und es entsteht ein Schutz gegen Geschwüre.


Weitere Artikel finden Sie auf der Themenseite, zuverlässige Lieferanten für hochwertige Produkte finden Sie auf der Bezugsquellenseite.

 Startseite

 Themen

 Bezugsquellen